Benutzer:

Passwort:


   Registrieren

IndexÜber unsJobsProjektePresseKontaktForum


ADCC-Logo ADCC: Bundesverband aller deutscher Computer-Clubs
Allgemeiner Deutscher Computer-Club e.V.

Es ist mehr als ein Klischee, wenn festgestellt wird, dass sich kaum
etwas schneller entwickelt hat als die Computer-Technologie!
ADCC: The virtual light of knowledge


 
 

ADCC RSS-Feedreader

ADCC Atom-Feedreader

News in Website:
Sie besitzen eine Website? So einfach können Sie die ADCC-News einbinden.

Familienkarte Oberhausen

E-Mail: info@adcc-ev.de

IRC: Server: irc.euirc.net
       Port: 6667
       Channel: #adcc

Impressum

Projekte



Hier finden Sie Informationen zu den aktuellen Projekten des Allgemeinen Deutschen Computer-Clubs (ADCC).


 • "Sicher surfen" mit der Familienkarte - [01.10.2008]
Oberhausener Familienkarte Familienkarte: Oberhausen, Essen, Duisburg... Wir sind dabei!
Seit dem 01.10.2008 gibt es etwas Neues beim ADCC: Einen Rabatt mit der Familienkarte.

Die Familienkarte ist eine Kombination aus Rabattkarte und Gutscheinheft. Sie bietet eine Vielzahl von Ermäßigungen und eine kreative Palette von Einzel- oder Sonderaktionen, die das Familienbudget schonen und dazu anregen sollen, als Familie mehr gemeinsam zu unternehmen.
Der Allgemeine Deutsche Computer-Club hält diese Einrichtung für eine gute Sache und hat beschlossen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Sofern Sie Besitzer dieser Familienkarte sind, erhalten Sie ab sofort einen Familienrabatt.
Die jeweiligen Städte und der ADCC wollen mit dieser Aktion Familien wertschätzen und fördern. Unterstützt werden vom ADCC zur Zeit folgende Familienkarten:
Was wir Ihnen bieten? Einen kostenlosen WLAN oder Virus PC-Check (gültig bis 31.12.2009).
Also, worauf warten Sie noch?

 • Der ADCC Datenforensik-Test - [20.07.2008]
Oberhausener Familienkarte Der ADCC hat über das Online-Kaufhaus eBay einige Festplatten erworben und konnte dort mit Leichtigkeit sensible Daten wiederherstellen. Selbiges versuchte ein Reporter bei einer Recherche für das K1-Magazin im Münchner Computerviertel. Er hat mehrere gebrauchte Festplatten erworben und dabei, neben der Rekonstruktion von privaten Daten, einen Volltreffer erzielt. Beim Versuch die Inhalte der angeblich gelöschten Festplatten wiederherzustellen sind Daten der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di zu Tage getreten. Neben einem Sozialplan einer Firma und Mitarbeiterzeugnissen war auch ein Brief des DGB-Chefs Michael Sommer an den SPD-Chef Franz Müntefering zu finden.
Fazit: Noch immer gehen die meisten Benutzer vielzu leichtsinnig mit sensiblen Daten um. Hier wird der ADCC anknüpfen und mehr Beratung anbieten.

 • Offene WLAN Netze: Der ADCC Wardriver Check - [03.02.2008]
Oberhausener Familienkarte Am 27/28.11 2004 organisierte der ADCC zum ersten Mal einen WLAN Workshop. Die Mitglieder wurden darüber aufgeklährt, welche Verschlüsselungssysteme es gibt, wie die Zukunft des WLANs aussehen könnte, wie man eigene WLAN-Antennen bastelt und wie man sein eigenes drahtloses Netzwerk schlußendlich schützen kann. So wurden die Teilnehmer auch darüber aufgeklährt, wie leicht man Netzwerke scannen und kartographieren kann (Wardriven) und wie man sich beispielsweise ohne jede Schwierigkeit in WEP-Verschlüsselte Netzte einhacken kann.
Das Fazit der Wardriving-Touren 2004-2006: Circa 80% aller gescannten WLAN Netze waren offen.
Ab 2006 gab es dann einige Reportagen und Aufklährungsversuche seitens der digitalen Medien. Erstaunlicherweise sind in einem zweiten Wardriver-Check im Zeitraum 2006-2009 jedoch immer noch circa 30% der WLAN Netze ohne jegliche Verschlüsselung!
Aus diesem Grunde wird sich der ADCC auch im neuen Jahr 2009 weiterhin für ein "sicheres WLAN" einsetzen und seinen Mitgliedern frische News/Informationen und Workshops anbieten.

Stellungsnahme vom ADCC zum Thema: Wardriving
Die Medien titulieren Wardriver meist als "böse Hacker", die via Auto und Laptop (PDA, o.ä.) ohne Skrupel in fremde Netze eindringen. Anstatt die Begriffsform ins rechte Licht zu rücken, wird den Wardrivern fast immer das Image des Crackers oder BlackHat-Hackers zuteil. Zudem kommt das 1x1 der Marketingstrategie: Zuschauer unbedingt in Panik versetzen! Zugegebenermaßen, es ist wirklich schockierend festzustellen, dass noch immer mehr als 30% der WLANs unverschlüsselt sind, doch nicht jeder User mit einem Laptop im Auto ist ein potentieller Straftäter und erst recht ist ein BlackHat/Cracker kein Hacker oder Wardriver! Bevor Sie also über Wardriver schlecht urteilen, möchte der ADCC hier noch einmal eins klarstellen:
In der Szene wird "Wardriving" ausschließlich als synonym für das Scannen von drahtlosen Netzen verwendet. Folglich steht das Verbinden zu einem nicht öffentlichen Access-Point nicht im Kontext dieser Wortgruppe! Auch wenn der Begriff Kriegsfahrer ein illegales Handeln vermuten läßt, so sind Wardriver dem Ursprung nach "Friedensfahrer" mit keinerlei negativen Absichten.
Erschrecken Sie darum nicht, wenn es mal wieder heißt: "Neuer ADCC Wardriver-Check".

 • ADCC News auf Ihrer Homepage - [01.02.2008]
ADCC Rss-Feed Mit den ADCC-News werten Sie Ihre Homepage auf!
Und so einfach geht's: Anleitung (Javascript - auch ohne Programmierkenntnisse).

Sie dürfen die durch die ADCC-Feeds bereitgestellten Inhalte auf Ihrer Homepage kostenlos nutzen. Dadurch haben Sie ständig aktuellen, hochwertigen Inhalt (bezüglich Computer und Netzwerktechnolgie, Software, Hardware, Telemediatik, uvw.) auf Ihrer Homepage zur Verfügung. Wir bieten Ihnen den ADCC-Feed in zwei Formaten an: RSS 2.0 und Atom 1.0.


Zitat: "Das Genie entdeckt die Frage, das Talent beantwortet sie." Karl Heinrich Waggerl

Satzung | Copyright 2017 by ADCC - all rights reserved
Kontakt: E-Mail an den ADCCADCC Service-Hotlinebetreten Sie den IRC-Java-ChatADCC Gaestebuch